Zum Warenkorb
Warenkorb
Wir sind für Sie da: 040 / 737 121-0
Heute in: Barmbek-Süd, Eilbek, Groß Borstel Mehr

Die Ernte ist eingeflogen

„Ich habe auf dem Bauckhof meinen Zivildienst geleistet. Eva Bauck war damals die ‚Mutter des Hofes‘ und hat wunderbar für unser leibliches Wohl gesorgt. Wenn wir alle zusammen am Frühstückstisch saßen, hat sie mit strengem Blick genau darauf geachtet, dass wir sparsam mit dem Honig umgingen. Nicht etwa, weil wir es uns nicht leisten konnten, sondern um die harte Arbeit zu schätzen, die dahintersteht. Nicht auf der Seite des Menschen, sondern die der Bienen. Wie oft die Bienen hin und her fliegen müssen und der Kraftaufwand den Honig Tropfen für Tropfen zu transportieren...“ - Markus Marquardt

Wie wird der Honig gemacht?

Die Honigherstellung ist ein aufwändiger Prozess, den die Honigbienen in perfekt abgestimmter Zusammenarbeit leisten. Die Sammlerinnen fliegen von Blume zu Blume und saugen mit ihrem Rüssel den Nektar oder auch Honigtau aus der Blüte heraus. Den speichern sie in der sogenannten Honigblase bis sie wieder den Bienenstock erreicht haben. Dort geben sie den Blaseninhalt an eine Stockbiene weiter ab. Nun wird der flüssige Nektar mehrfach eingesaugt und wieder abgegeben. Während dieses Prozesses reichert sich der Nektar/Honigtau mit wichtigen Nährwerten an.

Mit jedem Transport wird der Masse immer mehr Wasser entzogen bis der Wassergehalt ungefähr bei 20% oder darunter liegt. Anschließend wird sie in den Waben verteilt. Durch Fächeln mit ihren Flügeln unterstützen die Bienen die Trocknung des Nektars oder Honigtaus. Wenn der Honig von den Bienen in Lagerwabenzellen befördert und mit einer luftdichten Wachsschicht verschlossen wird, hat der Honig den richtigen Wassergehalt erreicht - Ein Zeichen für den Imker, dass der Honig reif zur Ernte ist.

Die Sammlerinnen des Bienenvolkes legen für 500g Honig je nach Verfügbarkeit des Nektars eine Strecke von 40 000 – 120 000 km zurück. Das entspricht ca. dem ein- bis dreifachen Erdumfang.

Die letzte Honigernte

Der Herbst ist da! Zwar bieten einzelne Blüten hier und da noch einige Pollenkörner und Nektartröpfchen, doch auch die Bienen wissen, jetzt gilt es Kräfte zu sparen für den Winter.

Im Herbst wird es auch in der Imkerei etwas ruhiger. Zwar müssen die Bienen noch versorgt werden, der wahnsinnige Zeitaufwand für die Pflege und den Transport der Bienenvölker im Frühjahr und Sommer ist jedoch vorbei. Ab jetzt beginnt die Hauptsaison für die Verarbeitung des Honigs. Hierbei wird dieser bei niedrigen Temperaturen gerührt. Anschließend wird der Honig in Gläser gefüllt.

Passend zu dieser Zeit haben wir 6 neue Honige in unser Sortiment aufgenommen. Fenchelblütenhonig, Tannenhonig, Phaceliahonig 250g, Kornblumenhonig 250g, Sonnenblumenhonig und Ahornhonig bieten nun die ideale Ergänzung zu unserem Honigsortiment. Alle unsere Bioland-Honige beziehen wir direkt von unserem Partnerhof Blütenmeer Imkerei. Probieren Sie jetzt die vielfältigen Geschmacksrichtungen der Imkerei im Naturpark Westhavelland.

Bioland
Ahornhonig 250g
Regional
Bioland
5,75 €
| 1 Glas
Glas
Bioland
Tannenhonig 250g
Regional
Bioland
7,75 €
| 1 Glas
Glas
Bioland
Kornblumenhonig 250g
Regional
Bioland
5,45 €
| 1 Glas
Glas
Bioland
Phaceliahonig 250g
Regional
Bioland
4,95 €
| 1 Glas
Glas
Bioland
Weißdornhonig 125g
Regional
Bioland
5,95 €
| 1 Glas
Glas
Bioland
Thymianhonig 125g
Regional
Bioland
5,95 €
| 1 Glas
Glas
Bioland
Sommerblütenhonig 500g
Regional
Bioland
statt 7,45€
6,70 €
| 1 Glas
Glas
Bioland
Rapshonig 500g
Regional
Bioland
7,45 €
| 1 Glas
Glas
Bioland
Phaceliahonig 500g
Regional
Bioland
7,95 €
| 1 Glas
Glas
Bioland
Obstblütenhonig 500g
Regional
Bioland
7,95 €
| 1 Glas
Glas
Bioland
Lindenhonig 500g
Regional
Bioland
7,75 €
| 1 Glas
Glas
Bioland
Lindenhonig 250g
Regional
Bioland
4,75 €
| 1 Glas
Glas
Bioland
Heidehonig 250g
Regional
Bioland
6,45 €
| 1 Glas
Glas
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie mehr über die Verwendung Ihrer Daten erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen unser Datenschutzhinweise.