Zum Warenkorb
Warenkorb
Keine Artikel im Warenkorb
Wir sind für Sie da: 040 / 737 121-0
Heute liefern wir nicht.
Tomatenvielfalt vom Schümannhof

Bio-Tomaten und Bio-Gurken vom Schümannhof

Tomaten und Gurken werden von Schümanns Gärtnern frisch geerntet morgens auf direktem Wege bei uns angeliefert. Sie tragen wegen des direkten Bezuges den Namen Hof-Gurke bzw. Hof-Tomate.

Schon seit mehreren Jahren baut der Schümannhof nach Demeter-Richtlinien Salatgurken, Minigurken und Tomaten für uns an. Ungefähre Menge und Sorten werden vorbesprochen. Wie dann am Ende das Ernteergebnis aussieht, bestimmen viele Faktoren, auf die die Gärtner nur bedingt Einfluss haben.

In unserem Gespräch erklärt uns Janosch, der verantwortliche Gärtner auf dem Schümannhof, dass es in diesem kalten Frühjahr einige Widrigkeiten gab.

Bei den in anderen Jahren so reichlichen Zucchini gab es in diesem Jahr einen großen Schaden durch Schneckenfraß. Es wird also erst zu einem späteren Zeitpunkt grüne Zucchini geben und gelbe voraussichtlich gar keine.

Gurkenpflanzen im Gewächshaus

In kalten Nächten im Frühjahr musste dafür gesorgt werden, dass die Temperatur bei den frisch gepflanzten Gurken nicht unter 12°C sank. Wird es den Gurken zu kalt, so werfen sie Blüten und auch Fruchtansätze ab. Es ist gut gegangen und wir haben Ihnen schon viele Hof-Gurken und Minigurken in Ihre Kisten packen können.

Tomatenpflanzen im Gewächshaus

Der Schümannhof produziert mit großem Aufwand sein eigenes Saatgut und veredelt unterschiedliche Tomatensorten, um die gewünschten Qualitäten und Eigenschaften hinsichtlich Geschmack, Ertrag und Pflanzengesundheit zu erhalten.

Das Veredeln ist eine sehr anspruchsvolle Arbeit und gelingt nicht immer wie gewünscht. Die Jungpflanzen stellen hohe Anforderungen an Ihre Umgebung und in diesem Frühjahr sind viele von Ihnen eingegangen. Daher wird es bestimmte bunte, kleine Sorten - die beliebten Edelmix-Tomaten - kaum geben. Andere Sorten sind gut gewachsen und Janosch läßt sie bewusst lange an der Pflanze reifen, damit sie optimal ihr Aroma ausbilden können.

Es ist Ziel der Gärtner, schon eine große Menge an Tomaten vor den Hamburger Sommerferien anbieten zu können. Können die Tomaten erst in der Ferienzeit geerntet werden, dann fehlen die Abnehmer. Das Wachstum lässt sich nicht stoppen und der Verkauf bricht ein - ein echtes Absatzproblem für den Hof.

Im Sommer ist unser Dialog mit Janosch besonders intensiv: Vor den Ferien nehmen wir jedes Kilo Tomaten, das er uns anbietet und mitten in den Ferien können wir von den uns angebotenen Mengen manchmal nur die Hälfte in unsere Gemüsekisten verpacken. Uns packt dann der sportliche Ehrgeiz und wir geben alles, um soviele Tomaten wie möglich abzunehmen.

Darum Leute, esst Tomaten - jetzt!

Wenn Sie sich nun diesen vielseitigen Hof mit Gewächshäusern, Feldern und Tieren gerne persönlich anschauen möchte, sind Sie auf dem Sommerfest auf dem Schümannhof am 25.08.19 herzlich willkommen.

Schümannhof
Kreuzweg1
25364 Brande-Hörnerkirchen

Link zu unserem Partnerhof-Portrait

zurück zum shop

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie mehr über die Verwendung Ihrer Daten erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen unser Datenschutzhinweise.